Premiere: audio CC und Emma Matratzen optimierten in Echtzeit Radiokampagne nach Performance

December 5, 2018

Premiere: audio CC und Emma Matratzen optimierten in Echtzeit Radiokampagne nach Performance

 

Düsseldorf, den 04.12.2018

Der Plattformanbieter audio CC und der Matratzenhersteller Emma Matratzen bringen erstmalig den im TV als Direct-Response-TV (DRTV) bekannten Ansatz ins Radio. Bei diesem Vorgehen wird die Kampagne anstelle auf Mediakennzahlen auf ihre Performance hin optimiert.

Für dieses neue Konzept ging, gemeinsam mit Emma Matratzen, vor wenigen Wochen auch die erste Kampagne im Radio on air.

Bisher wurden Werbebuchungen im Radio so umgesetzt, dass im Nachgang zu Kampagnen durch Marktforschungen oder Analysen ein Zusammenhang zwischen Spotsendung und Anstieg der gewünschten Performance-Indikatoren, wie z. B. Besucher auf einer Webseite, hergeleitet wurde. So konnten diese Erkenntnisse nur zur Optimierung der nächsten Kampagne herangezogen werden.

audio CC legt mit ihrer programmatischen Plattform, die eine automatisierte Buchung von Audio-Werbung bei zahlreichen Anbietern erlaubt, den Grundstein. Damit wird die Optimierung bereits im Kampagnenverlauf durchgeführt und garantiert so, dass die maximale Wirkung der Kampagne erzielt wird.

Fokussierung auf das Kampagnenziel, die Webseitenaufrufe zu steigern

Als eine der erfolgreichsten Bed-in-a-Box-Matratzenmarken in Europa verfolgt Emma Matratzen mit der Kampagne das Ziel, die Zugriffe auf ihre Webseite weiter zu steigern.

Um die Wirkung der Radio-Kampagne sauber im Kampagnenverlauf nachzuvollziehen, wurde der Spot nur in der Region Hamburg über den Marktführer Radio Hamburg ausgestrahlt.

Im übrigen Gebiet von Deutschland wurde keine Radiowerbung geschaltet und Emma Matratzen zeigte in diesem Gebiet nur die werbliche Präsenz über TV-Werbung. Diese war auch in Hamburg zusätzlich zu der geschalteten Radiowerbung zu sehen. Der Vergleich der Besucherzahlen in den beiden Regionen pro Tag ließ so eine valide Bewertung der Wirkung der Audio-Spots zu.

Die Daten wurden mittels eines Trackingpixels auf der Webseite von Emma Matratzen unmittelbar an audio CC übermittelt.

Künstliche Intelligenz lernt im Kampagnenverlauf und optimiert Kampagnen

Beim gemeinsam verfolgten Direct-Response-Ansatz kam zudem die Künstliche Intelligenz von audio CC zum Einsatz. Diese erkannte im Kampagnenverlauf den Wirkungszusammenhang zwischen Spotsendung und Webseitenzugriffen und optimierte automatisiert daraufhin die Kampagne.

Die ersten Tage der Kampagne dienten der Kalibrierung der Künstlichen Intelligenz. Am Anfang der Kampagne lagen noch keine ausreichenden Daten vor, um eine valide Aussage zum Wirkungszusammenhang zu gewährleisten. Daher wurden an diesen Tagen die gebuchten Stunden von der Künstlichen Intelligenz nach üblichen Media-Kennziffern, wie Affinität oder TKP, bewertet. Gleichzeitig variierte die Künstliche Intelligenz der audio CC-Plattform eigenständig die belegten Zeitschienen, um damit Erkenntnisse über die Wirkung verschiedener Streupläne zu generieren.

Im Kampagnenverlauf lernte die Künstliche Intelligenz, den Wirkungszusammenhang zwischen Spotsendungen und Besucheraufkommen automatisiert zu erkennen. Durch die direkte Anbindung an die Sender über die audio CC-Plattform konnte die Kampagne so in Echtzeit umgebucht und auf die Performance optimiert werden.

Matthias Mroczkowski, Chief Sales Officer von audio CC, freut sich über diesen Schritt: „Der Direct-Response-Ansatz zeigt auf, dass es bei einer programmatischen Radiokampagne nicht nur darum gehen muss, mit Drittdaten die Kampagne besser auszusteuern, sondern man auch ihre Effizienz als Optimierungsgröße heranziehen kann.“

Er gibt auch einen Ausblick auf die nächsten Schritte: „Es ist angedacht, den Ansatz auszubauen. Durch die Belegung verschiedener Sender lassen sich noch mehr Daten generieren. Dadurch kann auch der optimale Sendermix zwischen einzelnen Sendern, oder sogar der beste Budgetmix auf die verschiedenen Audio-Gattungen, wie Broadcastradio (UKW/DAB+) und Online-Audio, anhand der Performance aufgezeigt werden. Auch lässt sich die Werbewirkung beim Einsatz mehrerer Motive getrennt nach Motiv bewerten. Wie bei einem A/B-Test kann die Künstliche Intelligenz eine automatisierte Optimierung nach dem am besten funktionierenden Spot vornehmen.“

 

Über audio CC

audio CC wurde vor drei Jahren als innovatives IT-Unternehmen mit Schwerpunkt auf den Audio-Sektor gegründet. Mit AdPerform bietet audio CC die erste DSP an, die Werbetreibenden Zugang sowohl zum Inventar der Online-Audio-Angebote als auch der UKW-Radio-Sender ermöglicht. Dies erfolgt durch AdPerform’s künstliche Intelligenz, um Media-Pläne in Sekunden zu erstellen. Damit können Werbetreibende nicht nur Inventar automatisch kaufen, sondern zusätzlich eine große Zahl an Echtzeitdaten einsetzen, um spezielle Anwender und Situationen zu erreichen. audio CC befindet sich in der Medien-Metropole Düsseldorf.

 

Über die Emma Matratzen GmbH

Emma ist eine der Top 3 Bed-in-a-Box-Marken Europas. Die primär online zu erwerbende Matratze zeichnet sich durch hohe und mehrfach prämierte Qualität sowie einen innovativen Aufbau aus, womit sie für die verschiedenen Körper- und Schlaftypen geeignet ist. Dafür haben die Entwickler weltweit Matratzen analysiert und die besten Erkenntnisse in den Aufbau von Emma einfließen lassen. Mittlerweile forscht das Team im eigenen Matratzenlabor in der Frankfurter Zentrale, wo die zum Patent angemeldete Air-Helix-Struktur entstanden ist. Für ein möglichst komfortables Einkaufserlebnis können Kunden die Emma-Produkte zu Hause ausprobieren und bei Nichtgefallen innerhalb von 100 Tagen retournieren. Das Konzept geht auf: Im Mai 2018 wurde Emma Matratzen als am schnellsten wachsendes Tech-Start-up Europas ausgezeichnet.

Die Emma Matratzen GmbH wurde Ende 2015 als Tochterfirma der Bettzeit GmbH gegründet. Die Bettzeit GmbH vereint neben Emma noch weitere Geschäftsfelder unter ihrem Dach: den seit 2013 bestehenden Online-Shop Dormando (www.dormando.de), einen stationären Fachhandel in Frankfurt am Main sowie die Traditionsmarke Dunlopillo, mit der die Gruppe seit Ende 2016 den B2B-Bereich aufbaut. Die Bettzeit-Gruppe beschäftigt 185 MitarbeiterInnen aus 27 Nationen an zwei Standorten.

 

Pressekontakt audio CC

Christoph Kämmerer

Tel. 0211/ 416633 – 33

c.kaemmerer@audio-cc.com